Vom 14. bis 19. März 2019 haben zehnSchulklassen am smart-clever Final teilgenommen. Der Klassenwettbewerb wurde zum elften Mal von der NetZulg AG organisiert.

Oberstufe
1. Rang: 50 Pt. / 2.38 / Klasse 17a OS Progymatte (Klasse Hitz)
2. Rang: 50 Pt. / 2:54 / Klasse 7. Sek. Zweisimmen (Klasse Neuhaus)
3. Rang: 50 Pt. / 3:30 / Klasse 18b OS Progymatte (Klasse Hitz)
4. Rang: 50 Pt. / 3:37 / Klasse 7/8s Unterseen (Klasse Stucki)
5. Rang: 49 Pt. / 3:35 / Klasse 7b Schule Riggisberg (Klasse Schneider)
6. Rang: 49 Pt. / 3:58 / 8./9. Klasse Linden (Klasse Wittwer)
7. Rang: 46 Pt. / 6:32 / Klasse 8b Wattenwil (Klasse Hauswirth)

Mittelstufe
1. Rang: 50 Pt. / 3:57 / Klasse 5/6b  Schule Riggisberg (Klasse Spühler)
2. Rang: 47 Pt. / 4:45 / 5. Klasse Schule Faulensee (Klasse Mumenthaler)
3. Rang: 46 Pt. / 6:51 / 4.-6. Klasse Schule Münchenwiler (Klasse von Siebenthal)


An der Qualifikation haben 29 Schulklassen teilgenommen.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NetZulg AG gratulieren allen Schülerinnen und Schülern und danken den Lehrpersonen für das Engagement.

Nächster Qualifikationszeitraum: Februar/März 2020. Die sechs Klassen mit den besten Resultaten werden zum Final im März 2020 nach Steffisburg eingeladen. Der Transport der Klasse wird durch die NetZulg AG sichergestellt. Die Trainings können nach den Sommerferien gestartet werden.

Qualifikation
Montag, 27. Januar 2020 bis Donnerstag, 5. März 2020

Finaltage
Donnerstag, 12. März 2020
Freitag, 13. März 2020
Montag, 16. März 2020


Fragen vorschlagen und korrigieren

Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, Fragen für das Quiz und für den Klassenwettbewerb vorzuschlagen. Die Fragen werden vom NetZulgTeam geprüft und entweder zugelassen oder abgelehnt, oder es wird ein korrigierter Vorschlag gemacht. Für jede zugelassene Frage erhält Ihre Klasse einen Franken. Ihre Schülerinnen und Schüler oder Sie finden Rechtschreibe- oder andere Fehler in den bestehen Fragen? Mailen Sie uns die entsprechenden Fragenummern. Für jede Korrektur erhält Ihre Klasse sogar zwei Franken.

Die nächste Abrechungsperiode für Fragen korrigieren und vorschlagen endet im Juni 2019

Fotolia_38838392_XXL